Aktion Toter Winkel - schule-nandlstadt.de

Aktion Toter Winkel für  die 3. und 4. Klassen mit Herrn Zehentmeier, Verkehrwacht am 6.11.2018

 

Hier werden in Form eines praktischen Unterrichts den Schülerinnen und Schülern die Gefahren des "Toten Winkels" anschaulich und praxisnah vermittelt.

Zur Demonstration stellte uns die Fa. Schwarz eine Schulbus zur Verfügung. Peter Zehetmeier, Moderator der Verkehrswacht Mainburg, legt hierbei besonderen Wert auf den gefährlichen toten Winkel auf der rechten Seite von Bussen und LKWs. In Rollenspielen werden die Kinder für die große Gefahr bei rechtsabbiegenden Fahrzeugen sensibilisiert.

Die Veranstaltung wird mit einem Lehrfilm abgerundet.


 

Bei uns war Herr Zehetmeier und er hat uns gezeigt, wie gefährlich der Tote Winkel ist. Er gehört zu einer Organisation, die verhindern will, dass man den Toten Winkel übersieht.

Thomas

Wir haben über den Toten Winkel gelernt, dass man nicht genau vor oder hinter dem Bus sein darf, weil es gefährlich ist. Der Busfahrer kann einen dort nicht sehen.

Eileen

Zum Toten Winkel gehören die Stellen am Bus, wo der Fahrer uns nicht sehen kann. Ein Toter Winkel ist unter dem Bus, über dem Bus, vor dem Bus und an einer bestimmten Stelle an den Seiten. Also denkt daran: Niemals dort hinstellen! Es war sehr spannend den Toten Winkel kennen zu lernen.

Annalena


 
 
Bitcoins